• 6
  • 2
  • 1
  • 3
26 32 11 43

AdvanSync™

Bei mehr als 60% der Patienten mit schiefen Zähnen steht auch der Unterkiefer nicht richtig. Häufiger steht er zu weit nach hinten versetzt, zum Glück seltener zu weit nach vorn.

Neutralbiß Zustand nach Entfernung der festen Zahnspange

Das Bild 1 zeigt eine korrekte Verzahnung/ Neutralbiß. Der obere Eckzahn beißt zwischen den unteren Eckzahn ( 3. von der Mitte) und den 1. Praemolaren (4. Zahn von der Mitte).

Beim Bild 2 stimmen die Mittellinien im Ober- und Unterkiefer überein.

Bild 3 zeigt den Zustand vor der Behandlung. Der Unterkiefer steht ca. 5mm zu weit zurück. Die oberen Frontzähne stehen steil, leicht nach hinten geneigt und überdecken die unteren Schneidezähne. Außerdem fehlt Platz und der Biß ist sehr tief. Man sieht keine unteren Frontzähne.

Eine weitere Form der Unterkieferrücklage kann sich in einer großen Frontzahnstufe äußern. Hier stehen die oberen Frontzähne weit vor den unteren Frontzähnen.

Fernröntgenseitenbild vor der Behandlung mit eingezeichneter Stufe.

Bild 6 Nicht nur der Unterkiefer steht zu weit hinten, es fehlt hier auch noch der Eckzahn/ Lücke. Auf dem Röntgenbild.

Bild 7 sieht man den verlagerten Eckzahn.

Er wird sich nicht von allein korrekt einordnen.

Fazit:

Neben der Vorverlagerung des Unterkiefers ist auch der Eckzahn einzuordnen. 2 Aufgaben die viel Zeit in Anspruch nehmen und ein großes Engagement des Patienten erfordern.

Seit Juli 2009 führten wir die AdvanSync-Apparatur in unseren Praxisalltag ein.

Auf der Suche nach Lösungen für diese nicht seltenen Aufgaben führten wir im Juli 2009 die seit Juni 2009 in Europa verfügbare AdvanSync-Apparatur in unseren Praxisalltag ein. Seit dieser Zeit werden viele Patienten mit dieser NON-Compliance Apparatur erfolgreich behandelt. Wir bezeichnen dieses Behandlungsmittel auch als Mini-Herbstscharnier.

Hauptanwendungszeitraum ist das Alter um die Pubertät. Aber auch in der Zeit nach der Pubertät kann mit dieser Apparatur der Unterkiefer nach vorn verlagert werden.

Die AdvanSync-Apparatur besteht aus 4 Metallringen und 2 Teleskopen. Die Ringe werden auf die 1. großen Backenzähnen im Ober- und Unterkiefer aufzementiert. An den Ringen befinden sich seitlich kleine Gewindebohrungen zur Aufnahme der Verschraubungen. Hier befinden sich dann die Teleskope. Siehe Bild links die AdvanSync-Apparatur, rechts das eigentliche Herbstscharnier.

Vorteile von AdvanSync - gleichzeitige Vorverlagerung des Unterkiefers und Behandlung von Zahnfehlstellungen

Die Apparatur wirkt in Verbindung mit einer festen Zahnspange tgl. 24 h und sollte 7-9 Monate angewendet werden. Mitarbeitsprobleme sind nahezu ausgeschlossen. Man kann Unterkiefervorverlagerungen auch nach der Pubertät durchführen und muß im Oberkiefer keine bleibenden Zähne ziehen.

Die Apparatur ist relativ klein und wird von den Patienten als nicht störend empfunden. Schleimhautirritationen haben wir im Gegensatz zu anderen Apparaturen nicht gesehen. Sie bietet maximalen Komfort, dies bestätigen die Patienten immer wieder. Wie bei allen Mechaniken bedarf es einer Eingewöhnungsphase von 3 Tagen bis 2 Wochen. Da sie nur halb so groß ist wie andere vergleichbare Apparaturen und im Mund weit hinten angebracht wird, fällt sie nicht auf. Sie ist fast unsichtbar. Durch die Möglichkeit mehrere unterschiedliche Behandlungsaufgaben gleichzeitig durchführen zu können, ergibt sich eine große Zeitersparnis in der Behandlung. Unangenehme Behandlungsmittel wie der Headgear entfallen.

Unangenehme Behandlungsmittel wie der Headgear entfallen.

Die AdvanSync-Apparatur bietet größtmögliche Effizienz

Bei der Behandlung von Unterkieferrücklagen bietet die AdvanSync-Apparatur größtmögliche Effizienz kombiniert mit der DAMON-Apparatur stehen uns 2 Behandlungsmittel für eine optimale und schnelle Behandlung von jugendlichen und erwachsenen Patienten zur Verfügung.

Die nahezu körperliche Vorverlagerung des Unterkiefers ergibt ästhetisch ansprechendere Ergebnisse, anders als würde man aus Altersgründen im Oberkiefer 2 bleibende Zähne entfernen. In solchen Fällen erscheint die Nase groß und das Kinn prominent, aber die Mund-/ Lippenpartie sieht eingefallen aus.

AdvanSync · Tel.: +49 (0)541 - 2 66 61

Dr. Seidler Facebook   Diesen Artikel empfehlen: